DIC Asset Aktiengesellschaft - Das Immobilienunternehmen mit Anlagefokus Gewerbeimmobilien in Deutschland

DIC Asset
DIC Asset
DIC Asset
DIC Asset
DIC Asset

Presseschau

Ein neues Hochhaus in der City

(Frankfurter Neue Presse, 15.07.2015)

Grundstein für Winx-Tower auf dem Maintor-Areal gelegt
Die Skyline rückt näher an die Altstadt heran: Gestern wurde der Grundstein gelegt für das 28-stöckige Winx-Hochhaus auf dem Maintor-Areal nur einen Steinwurf vom Römer entfernt.

Frankfurt. Richtig gut ist die Nachfrage nach Büroflächen in Frankfurt derzeit nicht. Aber Makler sehen einen Aufwärtstrend: Um 20 Prozent hat der Umsatz nach Angaben von Engel & Völkers Commercial im ersten Halbjahr gegenüber dem Vorjahr zugelegt. Und im Laufe des Jahres werde die Spitzenmiete von derzeit 38 Euro pro Quadratmeter steigen, weil gerade hochwertige Flächen aktuell sehr gesucht seien.

Ende 2017 fertig
In so ein Umfeld passt die Grundsteinlegung für ein neues Hochhaus. Auf dem Maintor-Areal in der Innenstadt ging es gestern offiziell los mit dem Bau des Winx-Towers. Mit einer Höhe von 110 Meter wird er der größte der insgesamt vier Türme auf dem früheren Degussa-Areal. Wenn er zum Jahreswechsel 2017/18 nach 35 Monaten Bauzeit fertiggestellt sein wird, wird auch die Entwicklung des Geländes mit Büros, Gastronomie und hochwertigen Wohnungen abgeschlossen sein.
"Jetzt geht es mit Volldampf in die finale Realisierungsphase", sagte Ulrich Höller, Vorstandsvorsitzender des Projektentwicklers DIC. Das Unternehmen hatte das ehemalige Degussa-Areal 2005 gekauft. 2011 wurden die Altbauten abgerissen, 2012 begannen die Neubau-Arbeiten. Anfang 2015 wurde damit begonnen, die Baugrube für den Winx auszuheben.

Das Hochhaus ist der sechste und letzte Abschnitt der Neuordnung des einst hermetisch abgeriegelten Geländes zwischen Weißfrauenstraße und Main. Insgesamt werden dort rund 800 Millionen Euro investiert, 350 Millionen Euro entfallen allein auf den Winx-Tower. Oberbürgermeister Peter Feldmann (SPD) sprach von einem "bedeutenden Kapitel der Frankfurter Stadtentwicklung" und dem "spannendsten Projekt der letzten Jahre in Frankfurt".

60 Prozent vermietet
Die DIC hat bereits alle Gebäude verkauft. Das Winx-Hochhaus ging schon vor Baubeginn Ende vergangenen Jahres an die Bad Homburger Unternehmerin Susanne Klatten (Altana, BMW). Bei der Grundsteinlegung sagte sie gestern: "Der Winx-Tower ist ein architektonisches Highlight. Mit seiner besonderen Lage im Bankenviertel am Main ist er ein Sinnbild für Frankfurt als Wirtschaftszentrum und unterstreicht zugleich die besondere Lebendigkeit dieser Stadt."
Von den 42 000 Quadratmetern Mietfläche im Hochhaus wird die Fondsgesellschaft Union Investment rund 60 Prozent belegen. Gestern wurde außerdem bekannt, dass in das Portal-Gebäude an der Neuen Mainzer Straße die Restaurant-Kette Vapiano einziehen wird. Insgesamt sind nach Angaben der DIC rund 80 Prozent der 100 000 Quadratmeter Fläche auf dem Maintor-Areal vermietet.
Der Entwurf für das Winx-Hochhaus stammt von dem Frankfurter Architekten Jürgen Engel, der sich in einem Wettbewerb durchgesetzt hatte. "Der Winx-Tower ist nicht nur der höchste Turm im Maintor-Quartier, sondern hebt sich auch in Material und Ausdruck von den übrigen Gebäuden ab", sagte er. "Seine metallische Haut unterscheidet sich von den Natursteinfassaden des Maintor-Ensembles." Bodentiefe Fenster sorgen dafür, dass viel Tageslicht in die Büros gelangt. Besucher werden in einer elf Meter hohen, gläsernen Lobby empfangen.
Das Maintor-Gelände besteht neben dem Winx-Tower aus den Hochhäusern Panorama, Primus und Porta. Verkauft sind die exklusiven Eigentumswohnungen, zum Teil mit Blick auf den Main, in den "MaintorPalazzi". An der Seckbächer Gasse in der Nähe des Karmeliterkloster ist unter dem Namen "Maintor-Patio" ein Gebäude mit Mietwohnungen entstanden. Dort liegen die Mieten zum Teil bei mehr als 20 Euro pro Quadratmeter.
Größter Mieter der Gewerbeflächen ist die Fondsgesellschaft Union Investment. In das Hochhaus Maintor-Panorama wird die Anwaltsund Wirtschaftskanzlei CMS Hasche Sigle einziehen, im Primus hat die DIC selbst ihre Büros. Darüber hinaus gibt es auf dem Maintor-Gelände ein Fitness-Studio und ein vegetarisches Restaurant. Außerdem wird ein Café eröffnen.

Quicklinks

Hauptversammlung >>

Aktienkurs >>

Unternehmenskalender >>

Meilensteine der Unternehmensgeschichte >>


Presseverteiler

Die wichtigsten Meldungen zeitnah per Mail >>


Pressemitteilungen als RSS-Feed >>


Investor Relations & Corporate Communications

DIC Asset AG
Nina Wittkopf
Leiterin Investor Relations & Corporate Communications

Neue Mainzer Straße 20 • MainTor
60311 Frankfurt am Main

Tel. (0 69) 9 45 48 58-14 62